dildo in vagina sex reiterstellung

So kann der Mann vor ihr knien, während sie ihr Becken etwas erhöht auf seinen Schenkel ablegt. Der Winkel des Eindringens bei dieser Position macht besonders dem G-Punkt Freude, denn der darf sich über eine kraftvolle Stimulation freuen. Presst der Mann nun noch die Beine der Partnerin leicht zusammen, erhöht sich die Reibung des besten Stücks an den Schamlippen und der Vagina. Auch mollige Menschen kommen hier auf ihre Kosten, da diese Wohlfühlposition entspannten Zugang zum Sex ermöglicht.

Durch den engen Körperkontakt wird die Klitoris stimuliert, während die geschlossenen oder weiter geöffneten Beine für unterschiedlich tiefgehende vaginale Stimulation sorgt. Intensiver Augenkontakt, sanfte Berührungen und viel Intimität! Die Stellung bietet kuschelige Abenteuer für gemütliche Momente.

Stützt er die Arme während des Sex auf, kann Mann sein Becken freier kreisen lassen. Dies ermöglicht besonders vielseitig vaginale Stimulation. Er winkelt die Beine an und legt sie auf die Schultern des Partners ab, während der obere Stellungsnehmer anal in ihn eindringt. Der Anus präsentiert sich in dieser Position offen und entspannt, während der Penis kontrolliert eindringen kann. Zudem kann sich der passive Partner mit der Hand selbst verwöhnen.

So steht gemeinsamen Höhepunkten nichts im Weg. Dieses Stelldichein verspricht tiefe Einblicke! Die Frau legt sich dazu auf den Rücken und spreizt die Beine offenherzig in die Luft.

Der Mann gibt den Beinen mit den Händen Halt und kann so, vor ihr kniend, in sie eindringen. Der aufregende Hingucker bietet dem Mann wunderbare Ausblicke. Sie hat die Hände frei, um sich zusätzlich an Brustwarzen und Klitoris zu verwöhnen, während er ihre Beine mal enger zusammenpressen, mal etwas spreizen kann — je nachdem wie intensiv die Stimulation gerade sein soll.

Eine von Euch geht in die Knie, während die andere ihr Bein anwinkelt und es auf der Schulter der Knienden ablegt. Durch die Haltung der stehenden Partnerin präsentiert sie ihre Vagina freizügig. Genau das Richtige für wilde Zungen- und Fingerspiele. Die abwechslungsreichen Zungenschläge sind das perfekte Warm-up Programm für orgiastische Höhepunkte.

Das Sahnehäubchen unter den Stellungen. Ihr kniet einfach auf dem Bett voreinander und gleitet jeweils mit einem Bein zwischen die Beine Eurer Partnerin, sodass ihr quasi auf dem Oberschenkel des Gegenüber sitzt. Intensiver Augenkontakt, aufregende Berührungen und klitorale Höhenflüge! Beide lassen nun ihre Becken ineinander kreisen. Die Klitoris wird auf intensive Weise stimuliert, während ihr Euch dabei tief in die Augen schaut, berührt und küsst.

Schau mir in die Augen, Liebes. Stellt Euch direkt gegenüber, umarmt Euch und schaut Euch tief in die Augen. Am besten macht sich diese Sextellung, wenn sie High Heels trägt oder auf Zehenspitzen steht, um so ihrem Partner leichter in sich hineingleiten lassen zu können.

Eng umschlungen kann er nun mit seinem besten Stück abtauchen. Viel Nähe und Intimität verspricht diese Position, bei der neben vaginalen Genüssen auch die Klitoris durch viel Körperreibung nicht zu kurz kommt.

Ob Liebkosen mit den Lippen oder Streicheln mit den Fingern, nutzt das intime Stelldichein für berührende Zweisamkeit. In der Ruhe liegt der Orgasmus! Der Mann sitzt mit leicht angezogenen Beinen auf dem Bett. Der perfekte Einstieg für Sex mit dem Hintertürchen. Die Frau übernimmt die Kontrolle und kann sein bestes Stück in ihrem Tempo in sich hineingleiten lassen. Auch der Winkel der Stellung spricht für sich und macht den Einstieg zum Analsex leichter.

Der Mann liegt auf die Seite gedreht. Die beiden Liebesäffchen können in dieser Stellung gegenseitig ihren Po streicheln, die Hoden oder die Vagina mit den Fingern verwöhnen. Für alle, die dem Spiel mit dem Hintertürchen etwas abgewinnen können, eignet sich die Position ebenfalls zum Fingerspiel. Applaus gibt es für diese Stellung und zwar im Stehen. Ihr steht Rücken an Rücken, während die Vorderfrau ein Bein leicht anwinkelt.

Die Partnerin kann mit ihrer Hand über den gesamten Körper der Vorderfrau erkunden, während sie den Hals mit intimen Küssen liebkost. Die Becken beider Partnerinnen können sich mit kreisenden Bewegungen intensiv ineinander bewegen für tiefe vaginale und anale Stimulation. Diese Stellung ist Gold wert. Der Mann geht zunächst vor seiner Partnerin in die Knie und stützt sich mit seinen Armen nach hinten ab.

Die Frau liegt mit angewinkelten Beinen auf dem Bett und hebt das Becken etwas an, sodass er in sie eindringen kann. Wer mag, kann sich zur Erleichterung auch Kissen unter das Becken schieben. Der tiefgreifende Winkel und das leicht gehobene Becken sorgen für intensiven Augenkontakt und machen eine intensive G-Punkt-Stimulation möglich. Auch die Orgasmusfähigkeit der Partnerin verbessert sich um ein Vielfaches.

Handspiel an Klitoris und Brüsten ist natürlich auch hier strengstens erlaubt. Aufgesattelt reitet ihr bei dieser Stellung zum gemeinsamen Höhepunkt. Er macht es sich auf dem Bett bequem und lässt die Beine lässig über die Bettkante hängen. Sie setzt sich provokant breitbeinig auf sein bestes Stück und reitet ihn nach ihrem eigenen Rhythmus und Verlangen.

Lehnt sich die Frau bei dem Ausritt etwas weiter nach vorne, bietet sie ihrem Partner einen ganz besonderen Ausblick auf Po und Vagina. Die Stellung eignet sich zudem sowohl für das anale als auch vaginale Vergnügen. Vor allem für Einsteiger ins Spiel mit dem Hintertürchen ist diese Position optimal geeignet, da die Frau sein bestes Stück in ihrem Tempo reitet. Aber auch vaginal hat das Stelldichein seine Vorzüge. Das tiefe Eindringen und die Möglichkeit der Frau, ihr Becken frei kreisen zu lassen, sorgen für eine besonders intensive Stimulation verschiedenster Lustpunkte.

Die Sexstellung bietet sich auch besonders für Mollige an. Hoppe, hoppe Reiter, wenn sie kommt, kommt auch er. Der Mann sitzt auf dem Boden oder einem nicht zu weichen Bett, wobei er ein Bein ausstreckt und das andere leicht angewinkelt hat. Das spendet Halt und Gleichgewicht. Keine schnelle Nummer, aber dafür intensiv. Der Mann kann ihre Pobacken mit den Händen fassen und sie langsam auf und ab heben, um so einmal tiefer oder weniger tief in sie einzudringen. Die Brustwarzen der Frau liegen perfekt auf seiner Augenhöhen und dürfen zusätzlich zum Liebesspiel mit Zunge und Lippen verwöhnt werden.

Sie lehnt sich zurück, während er ihren Rücken mit den Händen stützt. Zügellos geht es bei dieser Stellung zu. Der Mann legt sich dabei mit geschlossenen Beinen, auf dem Rücken liegend, aufs Bett. Die Frau setzt sich mit provokant gespreizten Beinen von oben auf ihn, beugt den Oberkörper nach hinten und stützt sich mit den Händen ab.

Der ungestüme Hengst hat in dieser Position nicht nur eine herrliche Aussicht auf ihre Lustpunkte, sondern kann diese auch gleich mit den Fingern verwöhnen. Auf den Unterarmen ruhend und die Beine leicht angezogen, sodass die Vagina zugänglich ist.

Der Mann dringt nun von hinten, über sie gebeugt, ein. Eine Sexstellung, zwei unterschiedliche Lustmomente — da sie sowohl anal als auch vaginal funktioniert. Durch die Haltung präsentiert sie sich entspannt offen ihrem Partner, der so sanften Einstieg zum Analsex findet.

Auch für tiefgehende vaginale Verwöhnmomente ist gesorgt. Zusätzlich kann er ihren Rücken und Nacken liebkosen. Das schafft nicht nur Intimität, sondern steigert auch die Intensität des Spiels. Dabei legt sie sich soweit es geht mit dem Oberkörper zurück. Nur nicht den Kopf verlieren vor explosiver Freude.

Bei dieser intimen Stellung sitzt der Mann im Schneidersitz auf dem Bett, während sich die Frau auf sein bestes Stück setzt. Die Becken beider Partner können intensiv aneinander kreisen und so eindringlich den G-Punkt stimulieren.

Nach diesem Motto funktioniert die Schubkarre. Wie bei einem Liegestütz hält sie sich mit den Armen vom Boden ab. Er steht hinter ihr und hebt ihre Beine und das Becken mit seinen Händen auf die Höhe seines besten Stücks, um so sanft in sie eindringen zu können.

Tiefes abtauchen — mit der Schubkarre kein Problem. Die Becken beider Partner sind quasi freischwebend und können sich locker flockig ineinander bewegen, kreisen oder schwungvoll hin und her bewegt werden. So werden ihre erogenen Punkte, wie der G-Punkt, optimal verwöhnt. Gut aufgelegt geht es bei dieser Stellung zu. Sie liegt dabei mit dem Rücken auf dem Bett und streckt alle Viere von sich.

Er gleitet auf ihr liegend in sie hinein und kann sich sanft hin und her bewegen. Die Frau spannt darauf hin alle Muskeln an, zieht die Schenkel enger zusammen und stemmt ihre Arme gegen den oberen Bettrahmen. Durch das Anspannen des Körpers und der Muskeln intensiviert sie die Reibung und somit die Stimulation.

Neben mehr Gefühl an den Schamlippen darf sich auch die Klitoris über reibungsvolle Momente freuen. Wer hoch sitzt, kann tief kommen. Dabei macht die Frau es dem Mann leichter, je mehr Gewicht sie auf ihre Beine verlagert. Zusätzlich kann die Stellung vereinfacht werden, wenn beide sich gegenseitig an den Handgelenken fassen. Hochgenuss auf dem Hochsitz für das Hintertürchen und den G-Punkt. Das gefällige Akrobatenstück eignet sich für Liebhaber des Analsex besonders gut, da die Frau das beste Stück des Mannes im eigenen Tempo verwöhnen kann.

Kreisende Bewegungen und sanftes auf und ab bewegen gefallen sowohl dem Anus als auch der Vagina. Tiefe Gefühle bis auf den G-Punkt sind versprochen. Auf dieser sexy Kreuzung läuft der Verkehr ganz flüssig und bequem. Sie legt sich auf die Seite und hebt das obere Bein, damit der Mann sich mit seiner Mitte dazwischenschieben kann, um in sie einzudringen.

Im rechten Winkel liegend kann er seine Hände auf ihre Schultern legen und sie intensiv ins Kreuzverhör nehmen. Auf der faulen Haut liegend zum Höhepunkt. Die Stellung ist nicht nur bequem, sondern ermöglicht beim Sex tiefes Eindringen.

Als Zwischenstellung zum gemeinsamen Entspannen oder einfach als gemütliche Routinestellung nach einem anstrengenden Tag. Der G-Punkt darf sich freuen und sie kann mit ihren Händen die Klitoris oder ihre Brustwarzen zusätzlich verwöhnen.

Diese Stellung ist auch für mollige Menschen besonders geeignet, weil sie viel Freiraum bietet. Stramm gestanden und aufgesessen.

Sie hüpft auf seine Hüften, umfasst diese mit ihren Schenkeln, während er ihren Po mit den Händen hält. Sie kann sich auch vorher auf einen Stuhl oder das Bett stellen, um leichter auf seine Hüften zu kommen. Das stabilisiert die ganze Sache und macht das Eindringen leichter.

Die prickelnde Fantasie, von einem Mann auf Händen getragen zu werden, während er dazu noch sein Stehvermögen als Liebhaber beweist, ist schon Grund genug, einmal diese Sexstellung auszuprobieren. Die Frau öffnet sich ihrem Partner breitbeinig, für tiefgehende Tauchgänge, die bei ihrer Schatzsuche sicherlich den G-Punkt bergen werden.

Beim Vorspiel könnt ihr mit Doppio zunächst externe Hotspots verwöhnen. Wenn ihr bereit seid zum Abtauchen, führt die Frau zunächst einen Schaft vaginal ein, während der zweite Arm auf der Klitoris aufliegt. Die durchdringenden Vibrationen des Toys versprechen neuartige Gefühle, machen den Sex abwechslungsreicher und intensiver. Gemeinsame Orgasmen sind vorprogrammiert. Einer von Euch macht es sich auf dem Rücken liegend gemütlich und hebt das Bein, das dann mit einer Hand vom Partner gehalten wird.

Der aktive Partner kniet vor dem anderen und dringt von vorne in ihn ein. Durch die weit geöffneten Beine sind sowohl Vagina als auch Anus frei zugänglich, um mit der Zunge, den Fingern oder einem Toy verwöhnt zu werden im Bild: Der Partner kann mit einem Strap-on Dildo besonders tief eindringen.

Beide haben die Hände frei, um zusätzlich mit den Fingern, weitere intime Punkte zu verwöhnen. Kreuz und quer bringt Liebe mehr! Sieht komplizierter aus als es wirklich ist. Zunächst setzen sich beide Partner seitlich aufs Bett, sodass sie sich tief in die Augen blicken können. Sie umfasst dann mit ihren Beinen seinen Oberkörper. Für die nötige Standfestigkeit stützt sie sich mit beiden Händen ab.

Weit gespreizt lässt die Frau den Penis des Mannes tief in sich hineingleiten, sodass er sie bis auf den G-Punkt befriedigen kann. Die Turnerin legt sich bei diesem Nümmerchen auf den Rücken und hebt sich aus dieser Stellung langsam in die Kerzenpostion. Der Mann kann sie dabei unterstützen, indem er mit den Händen ihre Beine anhebt.

In der Kerzenpostion angekommen, winkelt sie nun ihre Beine an, in Richtung Brustkorb, sodass er vor ihr kniend abtauchen kann.

Die Turnstunde bringt auf der Matratze prickelnde vaginale und anale Höhepunkte. Sowohl für das Vorder- als auch das Hintertürchen gelingt ein besonders tiefes Eindringen. So kann zum einen der G-Punkt verwöhnt werden, zum anderen hat die Frau, durch ein freischwebendes Becken, genug Kontrolle beim Analsex.

Im Einklang mit Euch selbst. Kniet Euch beide voreinander hin und blickt Euch tief entspannt in die Augen. Einer von Euch stellt das linke, der andere das rechte Bein auf. Rückt nun langsam näher aneinander, sodass er bequem in die Vagina eindringen kann.

Nicht nur intime Zweisamkeit bringt diese Position, sondern auch tiefe vaginale Stimulation, perfekt zum Reizen des G-Punkts. Ihr habt die Hände frei zum Streicheln, Liebkosen und um Euch um die anderen Hotspots des Partners zu kümmern — also nutzt diese auch.

Stellungsverkehr mal anders herum! Sie macht es sich einfach auf dem Rücken bequem und er schwingt sich oben auf den Sattel. Der Mann kann allerdings nicht komplett in sie eindringen, da ihre Beine eng geschlossen sind. Das ist aber auch nicht Sinn und Zweck der Stellung. Hier geht es darum, dass sein erigierter Penis kreisförmig die Klitoris reibt.

Durch diese Bewegungen berührt er immer wieder den externen Hotspot. Um abzutauchen kann er einfach seine Fersen unter ihre Knie schieben.

So öffnen sich ihre Beine automatisch. Wenn sie sich ein Strap-on Toy umschnallt, wird die Frau in dieser Position zur aktiven Stellungsnehmerin, die den Reiter anal verwöhnen kann. Die Frau macht es sich auf dem Rücken liegend gemütlich. Das eine Bein ausgestreckt, das andere wird auf der Schulter des Partners abgelegt. Explosive Ausbrüche bringt die offenherzige Sexstellung beiden Partnern.

Währenddessen wird sein Damm leicht massiert, der auf den Oberschenkeln ruht, was für zusätzliches Prickeln bei ihm sorgt. Sie hat zudem Spielraum, um ihm eine Hand um die Hüften zu legen, um den Rhythmus zu bestimmen, während er mit einer Hand ihre Klitoris zusätzlich stimulieren kann.

Sie klettert auf einen Tisch oder wahlweise einen hohen Gegenstand, wie eine Arbeitsplatte oder die Waschmaschine. Im Schneidersitz und die Arme nach hinten abstützend, schiebt sie ihr Becken bis an den Rand des Tischs und präsentiert sie sich offen und reizvoll dem Partner.

Sobald er vor ihr stramm steht, schmiegt sie ihre Schenkel an seine Hüften und lässt seinen Lümmel in sich hineingleiten. Tiefe Stimulation bis zum krönenden G-Punkt. Benutzt die ein oder andere freie Hand, um den Partner zu streicheln und an sensiblen Hotspots, wie Brustwarzen oder Klitoris zu reizen.

Auf Engelsschwingen heben Mann und Frau zu intensiven Höhepunkten ab. Beide legen sich in der Löffelchenstellung aufs Bett, winkeln die Beine an, wobei Mann von hinten in die Frau vorsichtig eindringt. Kuschlig und herzlich kann Mann die Frau mit der Nase über den Nacken streicheln und mit den Lippen liebkosen, mit den Händen die Brüste und Klitoris verwöhnen und seinen Engel zum Schweben bringen. Du, ich und Schlagsahne! Er hält ihre Taille dabei, sodass er mit ihrer Hilfe und sanften Bewegungen in sie eindringen kann.

Die Position ist besonders gut für das Spiel mit dem Hintertürchen geeignet, da beide Partner vorsichtig und kontrollierter ihre Bewegungen ausführen können.

Komm doch mal auf einen Seitensprung vorbei. Hüpft gemeinsam in die Federn — er legt sich längs aufs Bett und sie dazu im rechten Winkel zu ihm.

Die Stellung eignet sich besonders zum Verwöhnen des Hintertürchens, da sie für die Frau eine entspannte Position bietet. Da die beiden Partner bei dieser Stellung nicht aufeinander, sondern seitlich zueinander liegen, gibt es hier besonderes Wohlfühlpotential auch Menschen mit einem dickeren Bauch oder in der Schwangerschaft.

Auf dem Tisch oder einer erhöhten Unterlage darf es sich die Partnerin auf dem Rücken liegend bequem machen. Die Position bei dieser Stellungseinheit ist entscheidend. Ihr Po sollte ca. Wer es einfacher möchte, darf auch gerne ein paar Kissen als Unterstützung unterlegen.

Er legt nun die Hände auf ihren Po. Das gibt nicht nur zusätzlich Halt, sondern liefert den perfekten Winkel für ihn, um abzutauchen. Bei dieser Turnübung für Matratzensportler liegt der Mann auf dem Rücken und winkelt die Beine leicht geöffnet in Richtung Brustkorb an.

Sie kann sich nun auf seine strammen Lümmel schwingen und sich dabei mit ihren Armen auf seinen Knien abstützen. Die Turnerin hat die Kontrolle, sie kann ihr Becken langsam bis schnell auf und ab bewegen, die Hüften kreisen und den Penis überall in sich spüren.

Die Sexstellung verspricht sowohl vaginale als auch anale Höhenflüge. Die Amazone auf ihrem Hengst stimuliert zahlreiche vaginale und anale Punkte, während er mit seinen flinken Fingern nach vorne zwischen ihre Beine greifen kann, um ihre Klitoris zu streicheln. Ich denke, dass das sehr erregend fuer mich waere, wenn er beim GV mich gleichzeitig Anal verwoehnen wuerde.

Leider habe ich keine Erfahrungen damit und weiss nicht, ob das wirklich funktionieren kann. Ein Dildo hab ich mir auf jeden Fall besorgt. Worauf muesste ich denn noch achten?

Danke und Gruesse Loubee. Danke allen für die Tipps, auch per PN Wir haben es heute ausprobiert und es hat super funktioniert Ich kann allen den Analplug empfehlen und viel viel Gleitgel. Wir haben es in mehreren Stellungen probiert, wobei mir die Reiterstellung am angenehmsten war.

Wir haben uns in der Reiterstellung anal geliebt, mit dem Dildo habe ich noch zusätzlich meine Angefangen haben wir allerdings mit dem Analplug in der Doggystellung, da hat mein Freund mich vaginal genommen und mein Popo mit dem Plug auf alles Weitere vorbereitet Das alles war mehr als nur ein Genuss. Danke für die schnelle Antwort Ja, mein Freund darf mich auch Anal begluecken, aber beides gleichzeitig haben wir noch nicht ausprobiert.

Ich habe aber Bedenken, dass ich dann so unter Druck bin, dass ich keinen richtigen Orgasmus bekomme kann. Auf der einen Seite bin ich zwar neugierig, auf der anderen Seite frage ich mich, wie das mit dem Orgasmus ist, wenn mein Freund mit dem Penis und gleichzeitig auch mit dem Dildo in mich eindringt. Interessant muss darueber nachdenken. Hi Loubee ich habe das sehr oft erlebt, auch mit zwei Männern. Wenn also Vertrauen da ist und man einander liebt, kann das richtig unbeschreiblich schön sein Ich sage kann, weil die Vorbereitung wichtig ist, also lieber langsam anfangen und wenn alles klar ist du also total entspannt und bereit bist erst zur Sache gehen.

Weiss zwar nicht ob es richtig ist, aber ich dachte immer doppelpenetration heisst 2 in der muschel. Hallo Loubee Ich kann deine Begeisterung gut verstehen. Ich habe es vor kurzem auch ausprobiert und war wirklich hin und weg. Bei uns war es auch die Doggy-Stellung, ich denke aber darüber nach auch die anderen auszuprobieren.

Dezember um November um Moechte die Doppelpenetration ausprobieren. Top 3 Antworten loubee7.

..

Augsburg callgirls gigolo berlin

Hier kannst Du viele weitere Sexstellungen entdecken und nach Deinen Wünschen und Bedürfnissen filtern. Er ist so etwas wie der heilige Gral der erogenen Zonen, aber auch ein Phantom, ein Mythos, ein ewiges Rätselraten.

Gibt es ihn wirklich? Hat ihn jede Frau? Kann er wirklich eine weibliche Ejakulation hervorrufen? So steht der G-Punkt für Gräfenberg-Punkt. Bis heute ist seine Existenz jedoch hin und wieder — auch wissenschaftlich — noch umstritten.

Das liegt hauptsächlich daran, dass nicht jede Frau gleich stark auf die Stimulation des G-Punktes reagiert. So verhält es sich auch mit dem G-Spot. Kein Körper gleicht dem anderen. Das trifft auch auf den G-Punkt zu. Ein gemeinsames Merkmal ist jedoch, dass das Gewebe in dieser Region gerippt oder stärker strukturiert ist als die übrige glatte Scheidenwand.

Während die einen noch seine Existenz anzweifeln, lassen andere den G-Spot sogar chirurgisch optimieren. Zudem ist das Resultat nicht von Dauer und der Eingriff birgt nicht unerhebliche Risiken wie Infektionen, Vernarbungen oder andere Komplikationen.

Nicht nur die Frauenwelt ist mit einem G-Punkt gesegnet. Es handelt sich dabei um die Vorsteherdrüse, die das Sekret produziert, das die Spermien enthält. Details und eine genaue Anleitung findest Du in unserem Beitrag zur Prostatamassage. Dildos Dildos sind dank ihres oft gebogenen Schafts und der verschiedenartig ausgeprägten Spitzen ideal für die punktgenaue Stimulation des G-Punkts.

Natürlich kannst Du den G-Punkt nicht nur mit den Fingern oder einem Toy erreichen — es gibt auch Sexstellungen, die sich besonders dafür eignen, den G-Spot zu stimulieren! Zwei davon haben wir Dir hier herausgesucht, mit Anleitung und Bild. Er liegt mit leicht angewinkelten und gespreizten Beinen flach auf dem Rücken.

Möglicherweise sind Dildos sogar noch weit älter — Archäologen haben einen Ob der allerdings schon dem weiblichen Vergnügen diente, ist noch unklar. Dildos gibt es in jeder Preisklasse, und ihre Benutzung ist ebenso einfach wie effektiv zum Erreichen höchster Ekstase. Jederzeit können Dildos aber auch diskret online bestellt werden, zum Beispiel bei Amorelie. Ein Grund für die Beliebtheit von Dildos ist sicherlich, dass sie in der Benutzung prinzipiell sehr einfach zu handhaben sind.

Es gibt aber einige Punkte, die man bei der Dildo-Benutzung beachten sollte, damit dem perfekten Vergnügen nichts mehr im Wege stehen kann. Prinzipiell gibt es bei der Benutzung von Dildos kein richtig oder falsch, sondern erlaubt ist alles, was Vergnügen bereitet.

Einerseits können Dildos, besonders von Frauen, hervorragend dazu eingesetzt werden, um sich in einsamen Stunden selbst zu verwöhnen. Wie sie dabei genau vorgehen wollen, dafür gibt es kein alleingültiges Rezept — erlaubt ist, was gefällt. Ob man ihn nun langsam hin und her bewegt oder jedesmal von neuem eindringen will, entspricht der persönlichen Vorliebe. Es empfiehlt sich jedenfalls zur Steigerung der Lust, gleichzeitig mit einer Hand weiterhin die Klitoris zu stimulieren, zum Beispiel indem man mit den Fingerspitzen langsam, sanft darüber kreist.

Die allermeisten Dildos bestehen aus wasserfestem Silikon und können jederzeit in der Badewanne benutzt werden. Ab einer gewissen Erregung wird der G-Punkt als erogene Zone aktiv.

Die meisten Dildos sind so geformt, dass sie diesen höchst empfindlichen Punkt an der Innenwand der Vagina perfekt stimulieren — und plötzlich durchströmen den ganzen Körper intensive Wellen der Lust. Damit das Ende nicht allzu schnell kommt, kann man den Dildo jederzeit kurz herausziehen, eine kurze Pause einlegen, und dann das Spiel von vorne beginnen, solange man Lust hat. Wenn dann der erlösende Orgasmus kommt, wird er umso intensiver und länger sein. Währenddessen sollte der Dildo ruhig noch in der Vagina bleiben, denn bei jeder Lustwelle, wenn die Muskulatur sich rhythmisch zusammenzieht, gibt er noch einmal einen Extra-Kick.

Viele Paare benutzen Dildos vor allem für ihr Vorspiel. So kann die Lustkurve der Frau vor dem entscheidenden Akt schon einmal angeheizt werden und ein annähernd gleichzeitiger Höhepunkt für beide wird wahrscheinlicher. Die Benutzung eines Dildos muss aber nicht aufs Vorspiel beschränkt werden, es gibt unzählige weitere Einsatzmöglichkeiten für die kleinen Freunde.

Wenn die Partnerin nun aber auch etwas davon hat, nämlich indem sie gleichzeitig mit dem Dildo in Ekstase versetzt wird, dürfte man einiges weniger an Überredungskunst benötigen. Hierfür empfiehlt sich die Stellung, so dass der Mann einerseits mit dem Dildo gut den G-Punkt der Frau erreicht, bei Bedarf aber sogar noch die Klitoris mit den Fingern oder der Zungenspitze verwöhnen kann. Eine weitere Einsatzmöglichkeit ist der Fall, dass der Mann etwas früher als erwartet seinen Höhepunkt erreicht — wenn die Partnerin nun noch keinen Orgasmus hatte, warum sollte man ihr nicht einen mit dem Dildo bescheren?

Auch beim Analverkehr kann ein Dildo helfen: Oftmals gestaltet sich das anale Vergnügen schwierig, wenn die Partnerin nicht ausreichend entspannt ist. Mittlerweile gibt es Dildos in vielen verschiedenen Designs. Ob man sich für ein klassisches Modell im Penis-Look oder für ein eher schlichtes Modell entscheidet, ist zweitrangig. Einige Modelle sehen sogar so unverfänglich aus, dass man sie auf Reisen problemlos im Handgepäck mitnehmen oder auch im Hotel auf dem Nachttisch liegen lassen kann.

Beachten sollte man bei Dildos jedoch das Gewicht: Umso leichter das Toy ist, umso weniger ermüdet es bei der Benutzung die Arme und Hände und umso leichter rutscht es hinein und heraus. Plant man also stundenlanges Vergnügen, sollte man sich ein recht leichtgewichtiges Spielzeug zulegen. Wichtig bei jeglicher Benutzung von Dildos ist der Einsatz von ausreichend Gleitmittel. Je nach Material gibt es von den Herstellern besonders empfohlene Mittel, die die jeweilige Oberfläche nicht angreifen.

Niemals sollte ein trockener Dildo in eine nicht ausreichend feuchte Vagina eingeführt werden, dann dies kann zu Hautreizungen oder Schürfungen führen. Wie viel Gleitmittel genau nötig ist, ist von der individuellen Physis abhängig und kann nicht pauschal gesagt werden — das muss man einfach selbst herausfinden.

Jedoch gilt die Maxime, lieber zu viel Gleitmittel als zu wenig zu verwenden. Insgesamt sollte man beim Kauf eines Dildos darauf achten, dass er aus hochwertigen Materialien, zum Beispiel Silikon oder Glas, hergestellt ist und keine Weichmacher enthält. Der Dildo sollte nach jeder Verwendung mit Wasser und einem geeigneten Toy Cleaner gereinigt werden, um Infektionen zu vermeiden.

Wurde ein Dildo einmal anal benutzt, darf er nicht mehr vaginal oder oral eingeführt werden, sonst können Darmbakterien an Stellen enden, wo man sie wirklich nicht haben möchte.

Ein Strap-on-Dildo wird mit verschiedenartigen Gurten umgeschnallt. Diese Variante ist besonders bei Frauen beliebt, die damit ihre Partnerin beglücken wollen, aber genauso gut kann damit einem Mann anales Vergnügen bereitet werden. Diese Dildos sind so anatomisch geformt, dass sie ganz von selbst halten und beide Hände frei bleiben, so dass damit noch weitere erogene Zonen massiert werden können.

Diese Toys eignen sich durchaus auch für heterosexuelle Paare und sind perfekt, wenn man gemeinsam einen Höhepunkt erreichen möchte.

Das Vibro-Ei ist hier herausnehmbar, so dass der ShareVibe auch wie ein ganz normaler Strap-on benutzt werden kann.


dildo in vagina sex reiterstellung

..



Umfrage sperma erotiche geschichten


Wie viel Gleitmittel genau nötig ist, ist von der individuellen Physis abhängig und kann nicht pauschal gesagt werden — das muss man einfach selbst herausfinden. Jedoch gilt die Maxime, lieber zu viel Gleitmittel als zu wenig zu verwenden.

Insgesamt sollte man beim Kauf eines Dildos darauf achten, dass er aus hochwertigen Materialien, zum Beispiel Silikon oder Glas, hergestellt ist und keine Weichmacher enthält.

Der Dildo sollte nach jeder Verwendung mit Wasser und einem geeigneten Toy Cleaner gereinigt werden, um Infektionen zu vermeiden. Wurde ein Dildo einmal anal benutzt, darf er nicht mehr vaginal oder oral eingeführt werden, sonst können Darmbakterien an Stellen enden, wo man sie wirklich nicht haben möchte. Ein Strap-on-Dildo wird mit verschiedenartigen Gurten umgeschnallt. Diese Variante ist besonders bei Frauen beliebt, die damit ihre Partnerin beglücken wollen, aber genauso gut kann damit einem Mann anales Vergnügen bereitet werden.

Diese Dildos sind so anatomisch geformt, dass sie ganz von selbst halten und beide Hände frei bleiben, so dass damit noch weitere erogene Zonen massiert werden können. Diese Toys eignen sich durchaus auch für heterosexuelle Paare und sind perfekt, wenn man gemeinsam einen Höhepunkt erreichen möchte. Das Vibro-Ei ist hier herausnehmbar, so dass der ShareVibe auch wie ein ganz normaler Strap-on benutzt werden kann.

Natürlich muss er nicht immer als Strap-on benutzt werden, man kann ihn ebenso gut in die Hand nehmen und den Partner oder die Partnerin verwöhnen. Prinzipiell sind mit einem Strap-on sämtliche Stellungen möglich. Da erhält der Sex plötzlich eine ganz neue Dynamik für beide. Auch bei Spielen zu dritt mit zwei Frauen kann ein Strap-on wertvolle Dienste leisten, für viele Frauen ist es ein fantastisches Gefühl, von vorne und von hinten gleichzeitig penetriert zu werden.

Mit etwas Fantasie lassen sich in diversen Konstellationen unzählige Einsatzmöglichkeiten für einen Strap-on finden. Die meisten herkömmlichen Dildos können ganz nach Belieben auch anal verwendet werden, so zum Beispiel der Lelo Ella. Wie bei allen Spielchen mit dem Hintertürchen muss auch bei der Verwendung von Anal-Dildos anfangs sehr behutsam vorgedrungen werden.

Der Einsatz von ausreichend Gleitmittel versteht sich dabei von selbst. Bei Schmerzen oder unangenehmen Empfindungen sollte man es langsamer oder mit einem kleineren Durchmesser versuchen.

Wichtig ist, dass ein Anal-Dildo nicht zu tief eingeführt werden darf. Deshalb empfiehlt sich die Verwendung von Dildos mit einem Ring zum Zurückziehen oder einer Verbreiterung, die ein zu weites Hineinrutschen von vorne herein verhindert.

Ansonsten gilt die Maxime, dass bei steigender Erregung das Hintertürchen immer entspannter wird und auch wilder stimuliert werden darf. Aber auch für Frauen haben Anal-Dildos durchaus ihren Reiz: Der weibliche G-Punkt kann indirekt durch die Scheidenwand stimuliert werden.

Da ein männlicher Penis den G-Punkt beim Sex meistens nicht optimal erreicht, kann dieser während des Geschlechtsverkehrs zum Beispiel durch einen Anal-Dildo stimuliert und so ein Höhepunkt in ungekannten Dimensionen erreicht werden. Ein relativ neues Material für Dildos ist Glas. Dieser Werkstoff hat gleich mehrere Vorteile: Die Oberfläche ist extrem glatt und gleitet selbst ohne viel Gleitmittel optimal. Um dieses Prickeln noch zu erhöhen, kann das gute Stück eine Weile vor Benutzung im Kühlschrank noch mehr heruntergekühlt werden.

Bis heute ist seine Existenz jedoch hin und wieder — auch wissenschaftlich — noch umstritten. Das liegt hauptsächlich daran, dass nicht jede Frau gleich stark auf die Stimulation des G-Punktes reagiert.

So verhält es sich auch mit dem G-Spot. Kein Körper gleicht dem anderen. Das trifft auch auf den G-Punkt zu.

Ein gemeinsames Merkmal ist jedoch, dass das Gewebe in dieser Region gerippt oder stärker strukturiert ist als die übrige glatte Scheidenwand. Während die einen noch seine Existenz anzweifeln, lassen andere den G-Spot sogar chirurgisch optimieren.

Zudem ist das Resultat nicht von Dauer und der Eingriff birgt nicht unerhebliche Risiken wie Infektionen, Vernarbungen oder andere Komplikationen. Nicht nur die Frauenwelt ist mit einem G-Punkt gesegnet. Es handelt sich dabei um die Vorsteherdrüse, die das Sekret produziert, das die Spermien enthält.

Details und eine genaue Anleitung findest Du in unserem Beitrag zur Prostatamassage. Dildos Dildos sind dank ihres oft gebogenen Schafts und der verschiedenartig ausgeprägten Spitzen ideal für die punktgenaue Stimulation des G-Punkts. Natürlich kannst Du den G-Punkt nicht nur mit den Fingern oder einem Toy erreichen — es gibt auch Sexstellungen, die sich besonders dafür eignen, den G-Spot zu stimulieren!

Zwei davon haben wir Dir hier herausgesucht, mit Anleitung und Bild. Durch diese Bewegungen berührt er immer wieder den externen Hotspot. Um abzutauchen kann er einfach seine Fersen unter ihre Knie schieben. So öffnen sich ihre Beine automatisch. Wenn sie sich ein Strap-on Toy umschnallt, wird die Frau in dieser Position zur aktiven Stellungsnehmerin, die den Reiter anal verwöhnen kann.

Die Frau macht es sich auf dem Rücken liegend gemütlich. Das eine Bein ausgestreckt, das andere wird auf der Schulter des Partners abgelegt. Explosive Ausbrüche bringt die offenherzige Sexstellung beiden Partnern. Währenddessen wird sein Damm leicht massiert, der auf den Oberschenkeln ruht, was für zusätzliches Prickeln bei ihm sorgt. Sie hat zudem Spielraum, um ihm eine Hand um die Hüften zu legen, um den Rhythmus zu bestimmen, während er mit einer Hand ihre Klitoris zusätzlich stimulieren kann.

Sie klettert auf einen Tisch oder wahlweise einen hohen Gegenstand, wie eine Arbeitsplatte oder die Waschmaschine. Im Schneidersitz und die Arme nach hinten abstützend, schiebt sie ihr Becken bis an den Rand des Tischs und präsentiert sie sich offen und reizvoll dem Partner.

Sobald er vor ihr stramm steht, schmiegt sie ihre Schenkel an seine Hüften und lässt seinen Lümmel in sich hineingleiten. Tiefe Stimulation bis zum krönenden G-Punkt. Benutzt die ein oder andere freie Hand, um den Partner zu streicheln und an sensiblen Hotspots, wie Brustwarzen oder Klitoris zu reizen. Auf Engelsschwingen heben Mann und Frau zu intensiven Höhepunkten ab. Beide legen sich in der Löffelchenstellung aufs Bett, winkeln die Beine an, wobei Mann von hinten in die Frau vorsichtig eindringt.

Kuschlig und herzlich kann Mann die Frau mit der Nase über den Nacken streicheln und mit den Lippen liebkosen, mit den Händen die Brüste und Klitoris verwöhnen und seinen Engel zum Schweben bringen. Du, ich und Schlagsahne! Er hält ihre Taille dabei, sodass er mit ihrer Hilfe und sanften Bewegungen in sie eindringen kann.

Die Position ist besonders gut für das Spiel mit dem Hintertürchen geeignet, da beide Partner vorsichtig und kontrollierter ihre Bewegungen ausführen können. Komm doch mal auf einen Seitensprung vorbei. Hüpft gemeinsam in die Federn — er legt sich längs aufs Bett und sie dazu im rechten Winkel zu ihm. Die Stellung eignet sich besonders zum Verwöhnen des Hintertürchens, da sie für die Frau eine entspannte Position bietet.

Da die beiden Partner bei dieser Stellung nicht aufeinander, sondern seitlich zueinander liegen, gibt es hier besonderes Wohlfühlpotential auch Menschen mit einem dickeren Bauch oder in der Schwangerschaft.

Auf dem Tisch oder einer erhöhten Unterlage darf es sich die Partnerin auf dem Rücken liegend bequem machen.

Die Position bei dieser Stellungseinheit ist entscheidend. Ihr Po sollte ca. Wer es einfacher möchte, darf auch gerne ein paar Kissen als Unterstützung unterlegen. Er legt nun die Hände auf ihren Po. Das gibt nicht nur zusätzlich Halt, sondern liefert den perfekten Winkel für ihn, um abzutauchen.

Bei dieser Turnübung für Matratzensportler liegt der Mann auf dem Rücken und winkelt die Beine leicht geöffnet in Richtung Brustkorb an. Sie kann sich nun auf seine strammen Lümmel schwingen und sich dabei mit ihren Armen auf seinen Knien abstützen. Die Turnerin hat die Kontrolle, sie kann ihr Becken langsam bis schnell auf und ab bewegen, die Hüften kreisen und den Penis überall in sich spüren. Die Sexstellung verspricht sowohl vaginale als auch anale Höhenflüge.

Die Amazone auf ihrem Hengst stimuliert zahlreiche vaginale und anale Punkte, während er mit seinen flinken Fingern nach vorne zwischen ihre Beine greifen kann, um ihre Klitoris zu streicheln. Sie legt sich im Stellungseifer auf den Rücken und spreizt dabei offenherzig die Beine.

Der Partner legt sich seitenverkehrt, mit dem Gesicht nach unten, auf sie drauf und dringt in sie ein. Diese Liebesstellung ist für Anfänger geeignet. Eine einzigartige Position für aufregende Stimulation.

Sowohl Vagina als auch Klitoris werden gereizt. Sie liegt vor ihm. Er kann nun von hinten in sie hineingleiten und tief eintauchen. Der Klassiker unter den Sexstellungen hat viele Vorteile und ist daher so beliebt wie kaum eine andere Stellung. Nicht nur, dass er sowohl vaginal als auch anal tief in sie eindringen kann, die Stellung bietet zudem viel Nähe und lässt Euren Händen den Spielraum zum Streicheln und Reizen. Als sanfter Einstieg für das anale Spiel oder zur tiefgreifenden Stimulation des G-Punkts — ihr entscheidet.

Der Sprung ins spritzige Vergnügen. Die Frau stellt sich auf das Bett oder einen Stuhl. Den Oberkörper beugt sie nach vorne und legt die Ellenbogen auf den Knien ab. Er fasst sie bei den Hüften und bewegt diese auf seinem besten Stück auf und ab. Diese Sexstellung erlaubt kontrolliertes Eindringen beim Spiel mit dem Hintertürchen und bringt bei vaginaler Stimulation dem G-Punkt sinnliche Spürfreude.

Gut aufgelegt, ist halb gekommen! Eine von Euch macht es sich auf dem Rücken liegend bequem, während sich die Partnerin, ebenfalls auf dem Rücken, auf Euch legt. Fallen lassen und davon treiben. Diese Stellung ist für beide Partner sehr intim, da sie viel Körperkontakt bietet. Die unten liegende Partnerin kann nun mit ihren Fingern über den gesamten Körper der Partnerin wandern und mit flinken Fingern die Brustwarzen, Klitoris oder Vagina verwöhnen.

Würzt die Stellung mit einem Vibrator für noch intensivere Gefühle und Orgasmen. Bei der Missionars-Stellung liegt eine Person auf dem Rücken und spreizt die Beine leicht, damit die andere einfach vaginal oder anal hineingleiten kann. Clou bei diesem Stelldichein: Die Person oben trägt dabei einen Analplug.

Das Tragegefühl eines Butt-Plug während des Sex verspricht aufregende Gefühle, denn die erogene Zone des Anus wird zusätzlich stimuliert. Orgasmen können so um einiges explosiver und intensiver ausfallen. Analplugs gibt es und mit Vibration. Als Ausgangsstellung für diese Analsex-Stellung dient die Schubkarre.

Sie winkelt die Beine an, zieht die Knie zur Brust hin und legt ihre Schenkel auf seine. Als Hilfsmittel darf sie sich unter den Kopf und die Arme ein paar Kissen legen. So kann die Frau sich mit den ganzen Unterarmen abstützen und ihm die Stellung erleichtern. Auch hier geht sowohl anal als auch vaginal.

Die Frau gibt sich hier besonders offen, was das Eindringen für das Hintertürchen leichter macht. Werden die Schenkel etwas zusammengepresst, wird die Reibung und das Gefühl für beide intensiver.

Das Feuer der intimen Leidenschaft brennt bei dieser Stellung lichterloh. Ihr legt Euch beide in der Löffelchenstellung auf das Bett. Diese Stellung bietet viel Körperkontakt und Intimität. Streicheln, berühren und küssen ist strengstens erlaubt. Die hintere Partnerin kann mit ihren Händen über den gesamten Körper der Vorderfrau streicheln. Brustwarzen, Klitoris und Vagina lassen sich vielseitig mit den Fingern oder einem Toy verwöhnen.

Wie wäre es denn mit Sex im Auto? Oder probiere den Trend Slow Sex aus — viele unserer Stellungen eignen sich perfekt dafür.

Dabei zeigen wir kurz und einfach erklärt welche erogenen Punkte bei der jeweiligen Stellung stimuliert werden: G-Punkt, Klitoris, Prostata und so weiter. Die sinnlichen Liebesstellungen sind dem Kamasutra entlehnt. Das Kamasutra ist ein Lehrwerk über Erotik und stammt aus indischer Tradition. In dieser Form bietet auch dieser Leitfaden die besten Stellungen einfach erklärt und veranschaulicht mit Bildern, wie abwechslungsreich das Liebesspiel sein kann.

Dazu passend gibt es vielseitige Filterfunktionen. So kann Mann oder Frau die besten Stellungen für sich finden, je nachdem wie man stimuliert werden möchte. Darunter gibt es viele Sexstellungen, bei denendie Frau oben ist und demnach die Kontrolle hat über Geschwindigkeit und Stimulation.

Sollen es eher ausgefallene Stellungen für Profis sein oder doch eher die einfache Stellung für entspannte Abenteuer? Oder wie wäre es mit einer Anal-Sexstellung für Einsteiger? Die Wahl liegt bei Dir. Die Sexstellungen eignen sich für die Frau und den Mann, heterosexuelle und homosexuelle Paare. Mit den Filtermöglichkeiten kann jedes Paar die beste Sex-Position für sich finden. Wollt ihr lieber einfache Sexstellungen für Anfänger oder doch die akrobatische Nummer für Fortgeschrittene?

Für die Frau gibt es besondere Stellungen, die sie sowohl klitoral als auch vaginal verwöhnen. Schwule Pärchen können einfach nach Analsex-Stellungen filtern und die passende Postion für sich einnehmen. Was auch immer die beste Stellung für Euch ist, mit dem Stellungsfilter findet ihr garantiert die passende Postion für Euch. Welche Stellung für Euch am besten ist, probiert ihr am besten selbst aus — unsere Angaben dazu, ob sich eine Stellung besonders für Sex in der Schwangerschaft oder für dicke Menschen eignet, sind daher eher als Anregungen zu verstehen.

Probiert es einfach aus! Diese Paar-Stellung verspricht sowohl vaginale als auch anale Stimulation, mit viel Zärtlichkeit und Intimität. Andere beliebte Stellungen sind die Doggy-Stellung oder die Missionarsstellung. Wer eine etwas einfachere Sexstellung bevorzugt, kann auch sitzend zum Höhepunkt kommen. Wer einmal etwas Anderes ausprobieren möchte kann auch eine der vielen Analsex-Stellungen ausprobieren.

Egal ob die entspannte Position für das gemütliche Stelldichein oder doch lieber die ausgefallene Stellung für intensive Lust. Probiert Euch aus und nehmt gemeinsam vielseitig Stellung ein. Wer schwanger ist, muss auf Sex nicht verzichten! Je nachdem, in welcher Phase der Schwangerschaft Du Dich befindest, ist es mehr oder weniger herausfordernd, eine Stellung zu finden, die mit Babybauch angenehm und lustvoll ist. Deshalb haben wir für jedes Trimester passende Stellungen für Euch zusammengestellt.

Probiert Euch aus und findet die Stellung, die zu Euren Bedürfnissen passt! Der glühende Wacholder , Das Lippenbekenntnis , Stellung Du möchtest Dich weiter informieren? Lust auf Sex, aber Du hast Knieschmerzen? Kein Problem, solange Ihr die richtige Stellung für Euch findet. Sexstellungen im Stehen sollten vermieden werden, genauso wie akrobatische Formationen im Bett.

Der oder diejenige mit Knieschmerzen sollte möglichst bequem liegen oder bequem oben auf dem Partner sitzen. So wird das Knie am geringsten beansprucht. Achtet beim Stellungssex darauf, dass das Knie nie schmerzt oder unangenehm positioniert wird.

Behutsamer und sachter Sex ist angesagt, mit dem angenehmen Nebeneffekt von mehr Innigkeit und Intimität. Im Zweifel könnt Ihr auch immer einen Arzt konsultieren, der Euch mit seinem medizinischem Rat beisteht. Welche Stellungen für Knieschmerzen am besten geeignet sind, zeigen wir Euch hier. Probiert einfach aus, was für Euch passt! Ich finde das sehr enttäuschend, da ich so mein erstes mal hatte und es nochmal austesten wollte.

Lasagne haben wir leider nicht. Vorteil, beide haben für Liebkosungen ihre Hände frei, sie bestimmt das Tempe und die Tiefe. Und kommt jemand unverhofft vorbei, sieht niemand etwas ausser 2 Schmusende.